Das Wiki, das „kontroverse“ Themen möglichst einfach erklärt.

Sekte

Das Wort „Sekte“ ist ein gutes Beispiel für einen Begriff der abwertend, missverständlich und doppeldeutig ist. Man kann sich gegen diese Bezeichnung nicht wehren, denn die ursprüngliche Bedeutung des Begriffes war nicht negativ, aber seine umgangssprachliche Bedeutung ist extrem negativ und so kann man diesen Begriff leicht dazu verwenden um zu Gewalt, Hass und Willkürmassnahmen gegen religiöse Minderheiten aufzurufen.

„Sekte“ ist ein mittlerweile doppeldeutiger Begriff. Die ursprüngliche Bedeutung die auch bis vor kurzem noch so im Duden stand und im juristischen Bereich oft noch bis heute angewendet wird ist wertneutral, gleichbedeutend mit „neuer religiöser Bewegung“.1) Die andere Bedeutung ist eine mittlerweile umgangssprachlich im Volksmund verbreitete Bedeutung ungefähr gleichbedeutend mit „betrügerische Organisation“ oder gar „mafiöse Organisation“.

Zur ursprünglichen, neutralen Bedeutung

Die eigentliche Bedeutung des Wortes „Sekte“ wie sie bis vor kurzem auch noch in juristischen und akademischen Kreisen benutzt wurde, ist gleichbedeutend mit „neuer religiöser Bewegung“ und ist nicht negativ gemeint. Dann gibt es manchmal auch noch die Bedeutung des Wortes die von dem ursprünglichen lateinischen Wortstamm „Secta“ herrührt, nachdem eine Sekte eine kleinere Abspaltung einer größeren, bereits etablierten Religion ist. Man kann es also als „Abspaltung“ und sogar als „Partei“ übersetzen.

Aber egal ob man damit eine neue religiöse Bewegung meint oder eine Abspaltung einer anderen Religion, keine dieser beiden ursprünglichen Bedeutungen ist negativ und beide dieser Bedeutungen lassen sich auf so ziemlich ALLE Religionen anwenden, denn jede Religion war irgendwann neu und fast jede Religion ist eine Abspaltung einer anderen. So ist der Islam eine Abspaltung des Christentums, das Christentum ist eine Abspaltung des Judentums und das Judentum war eine Abspaltung der babylonischen Religion. Das gleiche gilt natürlich auch für sämtliche buddhistischen Religionen welche meist Abspaltungen von Theravada sind.

Nach dieser ursprünglichen Bedeutung des Wortes ließen sich also quasi SÄMTLICHE Religionen als „Sekte“ bezeichnen.

Zur umgangssprachlichen negativen Bedeutung

Die Hinrichtung von Jesus ist das wohl berühmteste Beispiel dafür was etablierte (große) Religionen bereit sind zu tun um eine neue religiöse Bewegung die sie als Konkurrenz sehen zu beseitigen.

Ein „Sektenanhänger“ ist also eigentlich lediglich ein gläubiger Mensch. Zumindest wäre dies die eigentliche, ursprüngliche Bedeutung. Die ursprüngliche Bedeutung war also nicht negativ. Mit der Zeit ist die Bedeutung aber negativ geworden, da man diesen ursprünglich wertneutralen Begriff genommen hat und ihm mit der Zeit einen negativen Beigeschmack gab.

Dies geschah meistens über einen längeren Zeitraum durch verschiedene Vorurteile. So wurde (nur als ein Beispiel) ein Mann namens „Jesus von Nazaret“ auf sehr brutale Weise als angeblicher „Sektenführer“ hingerichtet (umgebracht). Man könnte zwar sagen dass er tatsächlich eine Art neue religiöse Abspaltung aus dem Judentum verursachte und er gab wohl auch vor andere heilen zu können etc. was viele Dritte natürlich nur schwer glauben konnten, wodurch dann entsprechende negative Gerüchte und Vorurteile über ihn entstanden und so wurde er aufgrund dieser Gerüchte, Vorurteile und nicht zuletzt aufgrund von Druck der etablierten Religionen und einer totalitären Diktatur die beide Angst um ihre Macht hatten, auf äußerst brutale Weise ermordet und seine Anhänger als „Sektenanhänger“ gebrandmarkt und nur deshalb Jahrhunderte lang äußerst brutal verfolgt und ermordet. Und das aber obwohl weder Jesus noch seine Anhänger weder ein Verbrechen begangen, noch überhaupt irgend etwas schlechtes getan oder jemanden geschadet hatten.

Fazit

Natürlich heißt das alles wiederum nicht dass JEDE „Sekte“ (bzw. in anderen Worten, jede religiöse Bewegung) zwangsläufig unschuldig ist, nur gute Sachen macht und sämtliche Vorwürfe gegen sie zwangsläufig ungerechtfertigt sind. So entwickelte sich aus der eben erwähnten „Sekte“ der Christen und der Anhängerschaft von Jesus welche tatsächlich gut und völlig friedlich waren z.B. nach etwa 1000 Jahren eine weitere Abspaltung, die sich die „Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels zu Jerusalem“ nannte (umgangssprachlich auch Tempelritter oder Kreuzritter), welche allerdings von dem friedlichen Pazifismus der ursprünglichen Christen und vor allem dem Gebot „Du sollst nicht töten“ wohl nicht mehr so viel hielten, bzw. anscheinend sogar ihr bestes taten um genau das Gegenteil von dem zu tun was ihr Gott ihnen gelehrt hatte und die sich nun selbst zum Ziel machten andere, kleinere Religionen zu verleumden (schlecht zu machen) und zu vernichten und unzählige Unschuldige ermordeten.

Die Lösung des Problems bestünde aber ganz einfach darin, dass man doppeldeutige Begriffe wie „Sekte“ eben nicht verwendet, oder wenn man sie verwendet klar macht welche Bedeutung man meint, sonst läuft man Gefahr unschuldige und friedliche „Sektenführer“ wie Jesus zu verleumden und anderseits aber vielleicht andere gewalttätige Organisationen wie die Tempelritter in einen Topf mit friedlichen Religionen zu werfen. Stattdessen sollte man einfach genau sagen was man meint. So könnte man z.B. anstelle die ursprünglichen Christen (oder andere, ähnliche friedliche religiöse Bewegungen) als Sekte zu bezeichnen, sie einfach direkt als „neue religiöse Gemeinschaft“ oder was auch immer titulieren (bezeichnen). Aber natürlich braucht man auch nichts zu beschönigen und daher sollte man machtgierige und mordende Organisationen wie die Kreuzritter ebenfalls nicht als „Sekte“ bezeichnen, sondern eben einfach direkt als „machtgierige und mordende Organisation“ oder betrügerische Organisation (oder was immer es eben sein mag).

Englische Verwendung

Das englische Gegenstück der ursprünglichen und neutralen Bedeutung wäre das englische Wort „sect“. Dieses Wort hat die gleiche Bedeutung wie die ursprüngliche und wertneutrale Bedeutung des Wortes „Sekte“ und bedeutet eigentlich das genau gleiche, hat im englischen aber keinerlei negative Bedeutung im Umgangssprachlichen. Das englische Gegenstück der negativen Bedeutung wäre dagegen nicht „sect“ sondern „cult“ was zwar im ursprünglichen Sinne etwas völlig anderes ist und somit wiederum in Deutschland als „Kult“ nichts negatives bedeutet, aber die umgangssprachliche Bedeutung im englischen ist ähnlich negativ wie die umgangssprachliche Bedeutung des deutschen Wortes „Sekte“. Daher ist die richtige und sinngemäße Übersetzung von „cult“ meist „Sekte“ und die richtige Übersetzung von „sect“ meist „Kult“.

Siehe auch:

Esoterik

Was die Leute denken, dass es ist:

Eine betrügerische Organisation die das Volk hinters Licht führt, ausbeutet und aussaugt.

Was es wirklich ist:

In den meisten Fällen eine völlig harmlose und völlig friedliche religiöse Minderheit, die aber am jeweiligen Ort noch zu wenig verbreitet ist als dass die Mehrheit der Bevölkerung sie wirklich kennen und verstehen würde - und vor dem was man nicht versteht hat man Angst und aus Angst wird Hass.

Bewerte den Artikel über Sekte
 stars  (9 votes)

Diskussion

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Drucken/exportieren