Das Wiki, das „kontroverse“ Themen möglichst einfach erklärt.

Dystopie

Eine Szene aus der Verfilmung von George Orwells dystopischen Roman „1984

Eine Dystopie ist das Gegenteil von einer Utopie, und kann eine Utopie meinen die gescheitert ist. Dies wird z.B. in George Orwells Buch „1984“ beschrieben. Eine Dystopie hat oft viele Probleme, wie Armut, Umweltverschmutzung oder einen grausamen Herrscher.

Ein häufiges Thema ist ein Ort, der angeblich eine schöne und perfekte Utopie ist, aber wo etwas Unvorhergesehenes (oder geplantes) die Utopie zerstört, oder die Utopie schlicht und ergreifend an der harten Realität scheitert.

Das Wort kommt aus dem Griechischen „δυσ- τόπος“ alternativ cacotopia, kakotopia oder einfach „Anti-Utopie“ und bezeichnet meist eine imaginäre Gemeinschaft oder Gesellschaft, die extrem kontrollierend, erniedrigend und beängstigend ist. Es ist wörtlich übersetzt als „nicht-guter Ort“, ein Gegenbegriff der Utopie. Solche Gesellschaften werden in vielen künstlerischen Werken beschrieben, vor allem auch in Science-Fiction und/oder politischen Romanen. Dystopien werden oft von Entmenschlichung gekennzeichnet, totalitären Regierungen, Umweltkatastrophen, oder andere Eigenschaften die mit einem katastrophalen Rückgang der Gesellschaft verbunden sind. Dystopische Gesellschaften sind in vielen Subgenres vertreten und werden häufig verwendet, um die Aufmerksamkeit auf reale Fragen in Bezug auf Gesellschaft, Umwelt, Politik, Wirtschaft, Religion, Psychologie, Ethik, Wissenschaft und / oder Technologie zu lenken, die wenn man sie nicht anspricht, möglicherweise zu Dystopien führen könnten.

Bewerte den Artikel über Dystopie
 stars  (3 votes)

Diskussion

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Drucken/exportieren