Das Wiki, das „kontroverse“ Themen möglichst einfach erklärt.

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Verleumdung

Propaganda-Zeichnung der Nationalsozialisten welche die Juden als eine den armen Arbeiter „aussaugende“ Spinne darstellt. Aber hey, was funktioniert kann man ruhig immer wieder verwenden und es sind immer wieder die gleichen Vorurteile…

„Verleumdung“ ist auch ein ernstes Thema das man denke ich offen ansprechen sollte. Juristisch wird zwischen Verleumdung und übler Nachrede unterschieden. Der Unterschied ist dass bei einer Verleumdung die bösen und verletzenden Behauptungen nicht klar erwiesen und vielleicht sogar erfunden sind, während bei einer üblen Nachrede die diskriminierenden und verletzenden Behauptungen der Wahrheit entsprechen und wirklich erwiesen sind. Natürlich DENKT derjenige der böses sagt wahrscheinlich in beiden Fällen er würde die Wahrheit sagen. Gleichgültig dessen, kann beides zur Anzeige gebracht werden. Beides ist strafbar, da in beiden Fällen der andere verletzt und diskriminiert wird.

Aber konzentrieren wir uns mal auf Verleumdung. Aber um eine „Verleumdung“ zu erklären, reden wir erst ein mal über Beleidigung (wieder etwas anderes und ebenfalls strafbar).

Propaganda-Zeichnung der Kommunistischen Partei welche die „Kapitalisten“ als eine den armen Arbeiter „aussaugende“ Spinne darstellt.

Der Unterschied zwischen einer Verleumdung und einer Beleidigung wiederum ist das ich bei einer Beleidigung die bösen und verletzenden Sachen dem anderen direkt ins Gesicht sage. Bei einer Verleumdung sage ich es aber jemand anderem. Ich mache die Person also bei jemand anderem schlecht. Zum Beispiel bei seinem Chef oder in den Medien oder in seinem Freundeskreis etc..

Daher finde ich, eine Verleumdung ist schlimmer als eine Beleidigung. Denn wenn es andere glauben und dann vielleicht sogar noch selbst weiter erzählen, dann kann der Schaden viel größer sein. Vielleicht verliert die Person dann deswegen sogar seinen Arbeitsplatz und wird überall mißachtet etc..

Ich kenne das aus der Schule und vom Arbeitsplatz. Ich denke jeder kennt das und hat z.B. schon einmal erlebt das einen jemand beim Chef oder beim Lehrer verleumdet hat und man dann entlassen wurde oder nachsitzen musste oder die Klasse wiederholen musste etc. weil dann falsche Gerüchte entstanden und der Chef oder der Lehrer diese geglaubt haben. Dies gibt es natürlich auch im größeren Stil. Wenn z.B. religiöse Menschen aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden oder Menschen kategorisch diskriminiert und abgewertet werden. Das ist dann zwar noch wesentlich schlimmer und in einem größeren Stil, aber das Prinzip der Verleumdung bleibt das gleiche.

Was ich dabei bereits als Kind nie verstehen konnte ist warum eine Verleumdung überhaupt funktioniert. Warum es Leute gibt die das glauben und dann sogar weitergeben und so dann falsche Gerüchte entstehen und diese überall verbreitet werden.

Propagandazeichnung der Kommunistischen Partei gegen Falun Gong, die Falun Gong als zu vernichtende Spinne darstellt. (Bild ist aus der heutigen Zeit)

Warum glaubt man jemanden der einen anderen Menschen diskriminiert, verleumdet, beleidigt und verletzt so leicht und gibt das dann sogar noch weiter? In dem meisten Fällen könnte man doch ganz leicht erkennen das es Lügen sind wenn man sich die Person die verleumdet wird selbst anschauen würde und seine eigene Meinung bilden würde. Warum macht das aber kaum einer? Und warum sind es meistens negative Gerüchte die verbreitet werden? Man hört nur ganz selten positive Gerüchte über jemanden. Meistens sind die Gerüchte negativ. Woher kommt das? Ich denke bei positiven Gerüchten wären die Menschen auch viel skeptischer als bei negativen Gerüchten. Positive Gerüchte will man nicht so recht glauben. Und man sagt dann viel eher „na ich weiß ja nicht ob das stimmt“. Ich denke das hat auch einen psychologischen Grund. Wenn man jemand anderes schlecht machen kann, dann kann man sich selbst indirekt dabei als besser darstellen. Die unterschwellige Botschaft ist: „Schau wie scheiße der andere ist und ich bin nicht so, ich bin besser“. Bei einem positiven Gerücht ist die unterschwellige Botschaft aber umgekehrt: „Schau wie toll der andere ist und was der geschafft hat. Ich selbst bin leider nicht so toll und habe das nicht geschafft“.

Aus diesem Grund ist es leider relativ leicht andere Menschen schlecht zu machen und zu verleumden und es ist sehr schwer die Verleumdung dann wieder ungeschehen zu machen, eben weil sich negative Gerüchte viel leichter verbreiten als z.B. eine anschließende Richtigstellung oder eine Beteuerung der Unschuld.

Ich sollte vielleicht bei der Gelegenheit mal ein Impressum hinzufügen :-)

Bewerte den Artikel über Verleumdung
 stars  (3 votes)

Diskussion

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Drucken/exportieren