Das Wiki, das „kontroverse“ Themen möglichst einfach erklärt.

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

respekt [2016/03/07 09:03]
203.144.92.235 angelegt, DhammaDana
respekt [2016/03/07 10:37] (aktuell)
203.144.92.235 Link geändert
Zeile 3: Zeile 3:
 //- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -//​(([[http://​zugangzureinsicht.org/​html/​homage.html|Ehrung und Dankerweisung - Ehrerbietung an Buddha]])) //- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -//​(([[http://​zugangzureinsicht.org/​html/​homage.html|Ehrung und Dankerweisung - Ehrerbietung an Buddha]]))
  
-**Respekt** oder **Ehrbietung** (auch Achtung, Ehrerbietung,​ Reverenz, Verehrung, Hochachtung) erweisen (pi //​**apacāyana**//,​ //apa + cāy// Wurzel //pūja//: Abwerfen, Opfern; Verb //​**apaciti**//;​ **//​gārava//​**) , ist die vierte der traditionell [[http://sangham.net/index.php/topic,​7.msg244.html#msg244|zehn gelisteten heilsamen Handlungen]] (pi //​puññakiriya-vatthus//​),​ und eine Übung, die von Kindheitstagen an, in Familie und Gesellschaft in buddhistischen Umfeld gepflogen wird. Innerhalb der drei Arten von verdienstvollen Handlungen (//dāna, sīla, bhāvana//​),​ zählt es zu der Gruppe der Tugend, als ein Aspekt von //Sila//. Bekanntere Zugänge, die vielleicht nicht gleich in Verbindung gebracht werden ist die Zuflucht zu den Drei Juwelen, Ehrung und Respekt als Einstieg in das [[Dhamma]] und einer der Vier Erhabenen Zustände (//brahma vihara//), //Mudita//, allgemein als Mitfreude oder Anerkennung übersetzt. [[Mudita]] bedeutet Freude und Anerkennung,​ und damit Respekt, gegenüber der eigenen Güte die man entwickelt hat, und jene von anderen.+**Respekt** oder **Ehrbietung** (auch Achtung, Ehrerbietung,​ Reverenz, Verehrung, Hochachtung) erweisen (pi //​**apacāyana**//,​ //apa + cāy// Wurzel //pūja//: Abwerfen, Opfern; Verb //​**apaciti**//;​ **//​gārava//​**) , ist die vierte der traditionell [[http://www.zugangzureinsicht.org/html/​lib/​authors/​wijesinghe/​punna.html|zehn gelisteten heilsamen Handlungen]] (pi //​puññakiriya-vatthus//​),​ und eine Übung, die von Kindheitstagen an, in Familie und Gesellschaft in buddhistischen Umfeld gepflogen wird. Innerhalb der drei Arten von verdienstvollen Handlungen (//dāna, sīla, bhāvana//​),​ zählt es zu der Gruppe der Tugend, als ein Aspekt von //Sila//. Bekanntere Zugänge, die vielleicht nicht gleich in Verbindung gebracht werden ist die Zuflucht zu den Drei Juwelen, Ehrung und Respekt als Einstieg in das [[Dhamma]] und einer der Vier Erhabenen Zustände (//brahma vihara//), //Mudita//, allgemein als Mitfreude oder Anerkennung übersetzt. [[Mudita]] bedeutet Freude und Anerkennung,​ und damit Respekt, gegenüber der eigenen Güte die man entwickelt hat, und jene von anderen.
  
 Zitat:​(([[http://​zugangzureinsicht.org/​html/​lib/​authors/​thanissaro/​bmc2/​bmc2.ch08.html|Kodex für buddhistische Einsiedler II, Kapitel 8, Respekt]])) Zitat:​(([[http://​zugangzureinsicht.org/​html/​lib/​authors/​thanissaro/​bmc2/​bmc2.ch08.html|Kodex für buddhistische Einsiedler II, Kapitel 8, Respekt]]))
Drucken/exportieren