Das Wiki, das „kontroverse“ Themen möglichst einfach erklärt.

Daoismus

Das Taiji-Zeichen - Ein Symbol des Taoismus. Manche Varianten davon werden in Deutschland manchmal auch „Yin-Yang“ Zeichen genannt.

Der Daoismus, manchmal in deutsch auch „Taoismus“ geschrieben, ist eine der drei klassischen Religionen Chinas (die anderen zwei sind Buddhismus und Konfuzianismus - wobei nur der Konfuzianismus und der Daoismus auch tatsächlich aus China stammen).

Taoismus war ursprünglich keine Religion. Wobei das Verständnis davon was als Religion gilt, in Asien unterschiedlich ist. In Asien gilt meist nur das als Religion was auch konkrete Tempel oder Kirchen und hauptberufliche Geistliche und Rituale etc. hat. Mittlerweile ist der Daoismus auch zu einer kompletten Religion mit entsprechenden Tempeln, Klöstern, Schriften und religiösen Formalitäten und Ritualen geworden. Ursprünglich war der Daoismus keine Religion - in dem Sinne als dass es URSPRÜNGLICH diese religiösen FORMALITÄTEN nicht gab, aber natürlich gab es einen entsprechenden theistischen Glauben. Mit theistisch ist ein Glaube an höhere Lebewesen gemeint - es also lediglich als eine Art Philosophie darzustellen wäre unzureichend.

Es gibt 3 große daoistische Schriften die veröffentlicht wurden. Das Tao Te Ching (bzw. je nach Schreibweise auch Dao De Jing), das Zhuangzi, und das Daozang (welches wiederum aus 3 Teilen besteht). Jeder kann diese Bücher lesen und Viele die sie gelesen haben betrachten den Daoismus daher (fälschlicherweise) als eine Art Philosophie. Allerdings sind dies nicht alle Inhalte des Daoismus, sondern lediglich die Inhalte die veröffentlicht wurden. Auch ist es für „westliche“ Menschen aufgrund des chinesischen Schreibstils bei dem jedes Schriftzeichen mehrere Bedeutungen haben kann, nicht leicht diese Bücher zu verstehen.

Ein Taoist mit Schwert. Viele Taoisten haben auch eine Art Wedel.

Im ursprünglichen Daoismus gab es aber keinerlei derartige Bücher und auch keine Klöster oder Tempel, sondern lediglich einen daoistischen Meister, der meist in den Bergen, fernab von der Gesellschaft lebte und lediglich einen einzigen Schüler auswählte der die eigentlichen Inhalte, meist mündlich überliefert bekam. Die eigentlichen Inhalte des Taoismus sind also bis heute nicht öffentlich, weshalb man auch sagen kann dass der Taoismus eine esoterische Religion ist - zumindest im ursprünglichen Sinne des Wortes, denn ursprünglich bedeutet das Wort „esoterisch“ soviel wie „nicht-öffentlich“ oder „nicht für Laien verständlich“.

Sie auch: Qigong.

Bewerte den Artikel über Daoismus
 stars  (2 votes)

Diskussion

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Drucken/exportieren